ordnen

ordnen
1.
a) anordnen, arrangieren, [auf]reihen, sortieren.
b) durchgliedern, einordnen, gliedern, strukturieren;
(bildungsspr.): systematisieren.
c) an seinen Platz räumen, aufräumen, wegräumen;
(ugs.): in Ordnung bringen;
(landsch.): rangieren;
(bes. südd., österr., schweiz.): richten.
2. festlegen, regeln, regulieren.
\
sich ordnen
antreten, sich aufreihen, sich aufstellen, Aufstellung nehmen, sich formieren, sich [hin]stellen;
(ugs.): sich aufbauen, sich aufpflanzen, sich hinbauen, sich pflanzen;
(südd., schweiz. ugs.): hinstehen;
(veraltet): Posto fassen.
* * *
ordnen:1.ineineganzbestimmteReihenfolgebringen〉in[die/einerichtige]Ordnungbringen·sortieren·gruppieren·kategorisieren·reihen♦umg:rangieren(landsch);aucheinteilen(1),anordnen(1),zurechtrücken(1)–2.regeln(1)–3.aufräumen(1)–4.neuo.:neu(4)
ordnen
1.zusammenstellen,anordnen,indierichtigeOrdnung/Reihenfolgebringen,sortieren,listen,auflisten,gruppieren,sichformieren,gliedern,aufgliedern,einteilen,aufteilen,unterteilen,arrangieren,rubrizieren,katalogisieren,systematisieren,ineinSystembringen,strukturieren,inReihundGliedstellen,einreihen,eingliedern,ausrichten,aufstellen
2.aufräumen,wegräumen,inOrdnungbringen,Ordnungmachen/schaffen,richten,zurechtrücken,geraderücken,geradestellen;ugs.:inSchussbringen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ordnen — Ordnen, verb. reg. act. die Folge des Mannigfaltigen nach und neben einander bestimmen. 1. Eigentlich, in Ordnung bringen, einem jeden von mehrern Dingen seine gehörige übereinstimmige Stelle anweisen, zunächst dem Orte, in weiterer Bedeutung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ordnen — ordnen: Das Verb (mhd. ordenen, ahd. ordinōn »in Ordnung bringen, gehörig einrichten; anordnen usw.«) ist aus lat. ordinare »in Reihen zusammenstellen, ordnen; anordnen« entlehnt. Dies ist von lat. ordo (ordinis) »Reihe; Ordnung; Rang, Stand«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • ordnen — Vsw std. (9. Jh.), mhd. ordenen, ahd. ordinōn Entlehnung. Entlehnt aus l. ōrdināre ordnen , zu l. ōrdo (ōrdinis) Ordnung . Abstraktum: Ordnung; Nomen agentis: Ordner.    Ebenso nndl. ordenen, ne. put in order, nfrz. ordonner, nschw. ordna, nnorw …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ordnen — V. (Grundstufe) in Ordnung bringen Synonym: sortieren Beispiele: Ich muss noch die Sachen auf dem Schreibtisch ordnen. Ich habe meine Bücher alphabetisch geordnet …   Extremes Deutsch

  • ordnen — ↑assortieren, ↑regulieren, ↑rubrizieren, ↑situieren, ↑sortieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ordnen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • anordnen • arrangieren Bsp.: • Sie ordnete die Blumen auf dem Tisch …   Deutsch Wörterbuch

  • ordnen — ordnen, ordnet, ordnete, hat geordnet Letztes Wochenende habe ich meine Papiere geordnet …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • ordnen — aufstellen; strukturieren; aufbauen; gliedern; anlegen; aufreihen; serialisieren; gestalten; systematisieren; rangieren; zusammenstellen; ein …   Universal-Lexikon

  • ordnen — ọrd·nen; ordnete, hat geordnet; [Vt] 1 etwas (Kollekt od Pl) (irgendwie) ordnen Dinge in eine bestimmte Reihenfolge oder an ihre Plätze bringen, sodass sie leicht zu finden sind: seine Briefmarkensammlung nach Ländern ordnen; die Bücher nach… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ordnen — zortiere, ordne …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”