nörgeln

nörgeln
beanstanden, sich beklagen, bemängeln, sich beschweren, etwas auszusetzen haben, knurren, Kritik üben, kritisieren, monieren, murren;
(ugs.): bemäkeln, herumkritisieren, herummäkeln, herummeckern, herumnörgeln, kein gutes Haar lassen, mosern, motzen, quengeln;
(ostösterr. ugs.): ausstallieren;
(salopp): herummaulen, herummotzen;
(abwertend): [be]kritteln, mäkeln;
(ugs. abwertend): herumkritteln, maulen, meckern;
(bayr., österr. ugs.): raunzen.
* * *
nörgeln:mäkeln·querulieren·räsonieren+beanstanden♦umg:herumnörgeln·herummäkeln·[herum]kritteln·[herum-]meckern·[herum]motzen·quengeln·[herum]mosern·immereinHaarinderSuppefinden;nölen·raunzen(landsch);auchkritisieren
nörgelnmäkeln,bemäkeln,sticheln,tadeln,querulieren,beanstanden,mitnichtszufriedensein,aussetzenan,bemängeln,schimpfen,seinerUnzufriedenheitLuftmachen,kritisieren,Kritiküben,monieren,missbilligen,Anstoßnehmen,sichbeschweren/beklagenüber,zurechtweisen,nichtanerkennen,sichstoßenan,angehengegen,nichtinOrdnungfinden,verurteilen,angreifen;ugs.:herummäkeln,herumnörgeln,herumkritteln,herummeckern,herumquengeln,herummosern,motzen,keingutesHaaranjmdm.lassen,einHaarinderSuppefinden,aufjmdm.herumhacken,amZeugflicken,knurren,raunzen,maulen,stänkern,zerpflücken,wettern,meckern;landsch.:bruddeln

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nörgeln — Nörgeln, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, welches nur im gemeinen Leben üblich ist, seinen Unwillen durch mürrische Worte an den Tag legen, welches man an andern Orten brämmeln, in Niedersachsen aber gnägeln, öckern, und wranten nennt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • nörgeln — ↑querulieren, ↑räsonieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • nörgeln — Vsw std. (17. Jh.) Stammwort. Auch nürgeln, nergeln, nirgeln, snörgeln. Zu einer Grundlage * sner , die eine Reihe von Schallverben liefert, vgl. etwa schnarren, schnurren und schnarchen. Nomen agentis: Nörgler; Abstraktum: Nörgelei. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • nörgeln — »etwas auszusetzen haben, mäkeln«: Das seit dem 17. Jh. bezeugte Verb ist lautmalenden Ursprungs und ist mit der unter ↑ schnarren dargestellten Gruppe von Lautnachahmungen ‹elementar›verwandt. Die heute übliche Bedeutung hat sich aus »murren,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • nörgeln — V. (Aufbaustufe) seiner Unzufriedenheit Ausdruck geben, etw. ständig kritisieren Synonyme: etwas auszusetzen haben, monieren, murren, bemäkeln (ugs.), herumkritisieren (ugs.), herummeckern (ugs.), herumnörgeln (ugs.), meckern (ugs.) Beispiele: Er …   Extremes Deutsch

  • nörgeln — meckern; kritteln (umgangssprachlich); herumkritisieren; herumkritteln (umgangssprachlich); pöbeln (umgangssprachlich); zetern; wehklagen; jammern; …   Universal-Lexikon

  • nörgeln — nọ̈r·geln; nörgelte, hat genörgelt; [Vi] (über jemanden / etwas) nörgeln pej; jemanden / etwas wegen kleiner Dinge immer wieder kritisieren ≈ meckern || hierzu Nọ̈rg·ler der; s, ; nọ̈rg·le·risch Adj; nọ̈r·ge·lig Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nörgeln — nọ̈r|geln; ich nörg[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • nääselle — nörgeln …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

  • meckern — nörgeln; kritteln (umgangssprachlich); herumkritisieren; herumkritteln (umgangssprachlich); pöbeln (umgangssprachlich); zetern; wehklagen; jammern; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”